Unser Kundenservice ist von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr für Sie da.                  (nationaler Tarif gemäss Ihrem Anbieter)

 

Für Fragen bezüglich

  • der Vergütung von Arztrechnungen wählen Sie: 0848 803 333
  • Ihres Vertrags oder Ihrer Prämien wählen Sie: 0848 803 555

Sie können uns Ihre Nachricht auch mit dem nachstehenden Formular schicken. Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

 

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort an; so finden Sie die Groupe Mutuel-Agentur in Ihrer Nähe

Medienkonferenz 2015

Medienmitteilung

Provisorische Ergebnisse 2014

Ausgeglichen und erfreulich in allen Tätigkeitsbereichen

Mit 6 Millionen Franken erzielt der Bereich KVG einen leichten Überschuss, der das Defizit des Vorjahres ausgleicht. Der Zusatzversicherungsbereich weist mit seinem positiven Resultat von rund +117 Millionen Franken eine äusserst gesunde und stabile Situation aus. Bei den Leistungen sind es nach der Spitalkostenexplosion im Geschäftsjahr 2013 die Labor- und Physiotherapieleistungen, die im Jahr 2014 mit 8,3% und 15,3% einen starken Anstieg verzeichnet haben. Dieser Anstieg ist auch auf die Tarifanpassungen die die Krankenversicherer vornehmen mussten zurückzuführen. Die beiden Kategorien machen lediglich 5,6% der gesamten Gesundheitskosten aus, die zwar weiter gestiegen sind, doch blieben sie näher an den Prognosen. Für den gesamten Bereich Gesundheit beläuft sich der Umsatz auf 4,8 Milliarden Franken (2013: 4,7 Mrd.). Sein Gesamtergebnis, die Taggeld- und Unfallversicherungen eingeschlossen, beträgt rund 130 Millionen Franken. Die durchschnittliche Anzahl OKP-Versicherte der Groupe Mutuel liegt 2014 bei 1'192'345 (2013: 1'205'718), was einem leichten Rückgang von -1,1% entspricht. Diese Zahl wird sich um die Versicherten der «Supra» erhöhen, die entschieden hat, sich der Groupe Mutuel anzuschliessen.

Zur Medienmitteilung

Ansprachen

Karin Perraudin, Präsidentin

Roland Eberle, Vizepräsident

Paul Rabaglia, Generaldirektor

Unterlagen

Spitalfinanzierung

Das neue System muss sich bewähren

Die neue Spitalfinanzierung ist Teil der Neugestaltung des gesamten Spitalwesens. Sie soll zu mehr Transparenz und Effizienz bei den Medizinischen Leistungen und den Kosten führen.

Dossier Login 4-2014

Archiv

Mein Warenkorb

Prämie 2017 berechnen

Das neue LOGIN

Ihre Agentur