Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort an; so finden Sie die Groupe Mutuel-Agentur in Ihrer Nähe
question

Unfälle

  1. Muss man den Unfallversicherungsschutz ändern, wenn man längere Zeit kein Geld verdient oder pensioniert wird?

    Ja; die Unfalldeckung muss dann in Ihre obligatorische Krankenpflegeversicherung eingeschlossen werden, denn Ihr Arbeitgeber versichert Sie dann nicht mehr für Unfälle.

    Die Deckung der obligatorischen Unfallversicherung endet mit dem 30. Tag nach dem Tage, an dem der Anspruch auf mindestens den halben Lohn aufhört.

    Schicken Sie uns Ihren Antrag online.

    Bewerten :
  2. Bin ich gegen Unfall versichert, wenn ich arbeitslos bin?

    Personen mit einer Arbeitslosenentschädigung werden obligatorisch von der Arbeitslosenkasse bei der SUVA unfallversichert.

    Um die Unfalldeckung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung aufzuheben, schicken Sie uns einen schriftlichen Antrag zusammen mit der Abrechnung Ihrer Arbeitslosenkasse.

    Bewerten :
  3. Ist es möglich, das Unfallrisiko aus den Zusatzversicherungen auszuschliessen?

    Das Unfallrisiko ist in den Zusatzversicherungen ohne Prämienaufschlag versichert und kann deshalb nicht ausgeschlossen werden.

    Bewerten :
  4. Wenn ich durch meinen Arbeitgeber versichert bin, wie muss ich mich bei einem Unfall verhalten?

    Der Unfall muss sofort der Personalabteilung Ihres Arbeitgebers gemeldet werden, welche die Meldung an die Groupe Mutuel weiterleitet. Durch eine rasche Mitteilung des Unfalles können Sie vermeiden, dass die Rechnungen der Leistungserbringer zu Ihnen nach Hause geschickt werden.

    Bewerten :
  5. Sind alternative Behandlungen durch die Unfallversicherung gedeckt?

    Nein, aber erkundigen Sie sich, ob Sie eine private Kranken- oder UVG-Zusatzversicherung besitzen, die in diesem Fall eine Kostenübernahme anbietet.

    Bewerten :
  6. Sind mit der Unfallversicherung die Kosten einer Haushaltshilfe gedeckt?

    Im Gegensatz zur Krankenpflege zu Hause sind die Kosten einer Haushaltshilfe durch die Unfallversicherung nicht gedeckt. Es ist deshalb sinnvoll, sich zu erkundigen, ob Sie eine Kranken- oder UVG-Zusatzversicherung besitzen, die eine solche Kostenübernahme anbietet.

    Bewerten :
  7. Kann ich während einer Behandlung den Arzt wechseln?

    Ja, aber Sie müssen diesen Wechsel Ihrem Versicherer mitteilen.

    Bewerten :
  8. Wie bin ich bei einem Unfall im Ausland versichert?

    Durch das UVG werden die Leistungen bis zum doppelten Betrag der Kosten, die in der Schweiz entstanden wären, übernommen. Wenn Sie in ein EU-Land reisen, nehmen Sie Ihre europäische Krankenversicherungskarte mit, die Ihnen Ihr Krankenversicherer gerne zustellt.

    Bewerten :
  9. Muss ich meine Rechnungen bezahlen, bevor ich sie Ihnen schicke?

    Im Gegensatz zur Krankenversicherung (KVG) wird bei der Unfallversicherung (UVG) das System des Tiers Payant angewendet, d. h. der Versicherer schuldet die Vergütung der Leistung und nicht der Patient. Es ist wichtig, dass Sie zu Beginn einer Behandlung den Namen Ihres Versicherers und die Unfallnummer (falls bekannt) Ihren Leistungserbringern mitteilen. So erhalten Sie später keine Rechnung.

    Bewerten :
  10. Muss ich mich an den Kosten beteiligen (Franchise und Selbstbehalt von 10%)?

    Nein, die Heilungskosten werden vollständig vom Unfallversicherer übernommen (Spitalaufenthalt in der allgemeinen Abteilung).

    Bewerten :
  11. Was muss ich vor einem Spitalaufenthalt tun?

    Das Spital wird vor dem Eintritt – ausser in Notfällen – eine Kostengutsprache von Ihrem Versicherer verlangen. Kontaktieren Sie uns deshalb vor jeder Einweisung ins Spital. So vermeiden Sie böse Überraschungen, wenn Ihre Krankenversicherung nicht die gleiche  Deckung aufweist wie die Unfallversicherung.

    Bewerten :
  12. Ich habe einen Zahnunfall erlitten. Kann ich mich sofort von meinem Zahnarzt behandeln lassen?

    Nein. Gemäss einem Abkommen zwischen den Zahnärzten und den UVG-Versicherern werden die Behandlungskosten – mit Ausnahme der Notfallbehandlungen – von den UVG-Versicherern nur dann übernommen, wenn diese vorher ihr Einverständnis zur Behandlung gegeben haben.

    Bewerten :
  13. Wenn ich durch meinen Arbeitgeber versichert bin, muss ich eine UVG-Prämie für Nicht-Berufsunfälle zahlen?

    Ja, sofern in Ihrem Arbeitsvertrag nichts anderes bestimmt ist, bezahlt Ihr Arbeitgeber nur die Prämie für Berufsunfälle.

    Bewerten :
  14. Welches sind die Sportarten, die nicht oder nur teilweise versichert sind?

    Wer Sport in einem vernünftigen Rahmen treibt, ist über das UVG vollständig gedeckt. Bestimmte Sportarten werden jedoch als Wagnis eingestuft, wobei die Geldleistungen gemäss Art. 39 des Bundesgesetzes über die Unfallversicherung (UVG) um 50% gekürzt werden. Bei gewissen Sportarten (siehe nicht vollständige Liste unten) bedarf es einer Zusatzversicherung, die über den jeweiligen Sportverein abgeschlossen werden kann:

    • Auto-Sportarten (Autocross-Stockcar-, Rundstrecken- und Bergrennen inkl. Training; Auto-Rallye-Rennen)
    • Boxwettkämpfe
    • Catchen
    • Kickbox-Wettkämpfe
    • Karate extrem (Zertrümmern von Back- oder Ziegelsteinen oder dicken Brettern mit Handkante, Kopf oder Fuss)
    • Motocrossrennen inkl. Training auf der Rennstrecke
    • Motorbootrennen inkl. Training
    • Motorradrennen inkl. Training
    • Abfahrtsrennen mit Mountain- oder City-Bikes inkl. Training auf der Rennstrecke 
    • Speed Ski
    • Tauchen in einer Tiefe von mehr als 40 m
    • Hydrospeed oder Riverboogie (Wildwasserfahrt bäuchlings auf Schwimmbob liegend)
    • Snow-Rafting (Schlauchbootfahrten auf Skipisten)

    Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie uns.

    Bewerten :
  15. Bin ich versichert, wenn ich unbezahlten Urlaub nehme oder aufhöre zu arbeiten?

    Wenn Sie mindestens acht Stunden pro Woche für einen Arbeitgeber arbeiten, sind  Sie noch während 30 Tagen nach dem Tag, an dem der Anspruch auf mindestens den halben Lohn aufhört, gegen Nichtberufsunfälle versichert. Diese Versicherung kann mit Abschluss einer Abredeversicherung, die Fr. 25.– pro angefangener Monat kostet, bis zu 180 Tagen verlängert werden.

    Bewerten :
  16. Muss ich die Unfalldeckung in meiner Krankenversicherung beibehalten?

    Sie können die Unfallversicherung von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung ausschliessen, wenn Sie mindestens 8 Stunden pro Woche bei einem Arbeitgeber arbeiten.
    Es ist jedoch sinnvoll, die Unfalldeckung in Ihrer Krankenzusatzversicherung beizubehalten.

    Wenn Sie durch einen Krankenversicherer der Groupe Mutuel gemäss UVG für Unfälle versichert sind, kann die Unfalldeckung auf den Folgemonat Ihres Antrags aus Ihrer obligatorischen Krankenpflegeversicherung ausgeschlossen werden.

    Schicken Sie uns Ihren Antrag für einen Ausschluss der Unfalldeckung online.

    Bewerten :
  17. Kann ich mich während einer medizinischen Behandlung ins Ausland begeben?

    Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns vorgängig benachrichtigen würden. Sofern keine medizinischen Gründe dagegensprechen und der Heilungsprozess dadurch nicht verlangsamt wird, ist eine Auslandreise durchaus möglich. Die Situation ist komplizierter, wenn während Ihres Auslandaufenthaltes eine Behandlung notwendig ist.

    Bewerten :
  18. Wenn ich durch meinen Arbeitgeber versichert bin, wie wird das Taggeld berechnet?

    Das Taggeld entspricht 80% des Lohnes. Es wird ab dem 3. Tag nach dem Unfalltag ausgerichtet. Dabei werden der 13. Monatslohn und eventuelle Familienzulagen berücksichtigt. Das so erhaltene Jahreseinkommen wird durch 365 geteilt und auf 80% berechnet.

    Bewerten :
  19. Werden die Transportkosten zurückerstattet?

    Ja, wenn das wirtschaftlichste Transportmittel benützt und der nächstliegende Arzt aufgesucht worden ist. Wenn die Benutzung eines Fahrzeuges notwendig ist, wird der Kilometer zu Fr. 0.60 rückvergütet. Unter gewissen Umständen wird der Transport mit dem vorherigen Einverständnis des Versicherers übernommen, wenn der Versicherte dadurch seine Arbeit beträchtlich früher wieder aufnehmen kann.

    Bewerten :

Das neue LOGIN

Ihre Agentur

Mein Warenkorb

Prämie 2016 berechnen