Junge Talente der Groupe Mutuel

29. Juli 2019

Alle Posts von Loïc Mühlemann ansehen

Wir verbringen viele Stunden unseres Lebens am Arbeitsplatz. Wenn uns die Stelle gefällt, vergeht die Zeit aber wie im Flug. Schliesslich ist es kein Geheimnis: Zufriedene Mitarbeitende leisten bessere Arbeit und sind auch im Privatleben glücklicher. Aus diesem Grund engagiert sich die Groupe Mutuel für eine angenehme Arbeitsatmosphäre – unter anderem indem sie ihre Mitarbeitenden fördert. Ein Beispiel dafür ist das Programm „Junge Talente“.

17 Angestellte der Groupe Mutuel, alle zwischen 25 und 35 Jahren alt, haben am letzten Programm Junge Talente teilgenommen. Sie wurden zwei Jahre lang begleitet, um ihr Potential weiterzuentwickeln und zu lernen, Verantwortung zu übernehmen. Kurz zusammengefasst: Sie sollten sich innerhalb der Firma entfalten können. Die Aufgabe bestand darin, seine Stärken zu finden und diese hervorzuheben. Die Kandidaten haben gelernt, sich selbst besser zu verstehen und entscheiden zu können, wo sie zurzeit stehen und wo sie gerne hinmöchten. Um mehr Verantwortung in der Firma zu übernehmen, ist es wichtig, die eigenen Stärken sowie das Unternehmen sehr gut zu kennen und die Ziele dank einer guten Basis erreichen zu können.
 

  • Tendak Topbhutsang ist Kader im Bereich Call Center. Er erzählt uns von seinen Erfahrungen, die er während des Programms Junge Talente gemacht hat.

Wie ist Ihre generelle Einschätzung zu „Junge Talente“?

Das Programm kann ich als sehr spannend bezeichnen. Im ersten Jahr konnten wir uns mit der Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzen und unsere Fähigkeiten sowie Potenziale zum Vorschein bringen. Die Ausarbeitung eines persönlichen Entwicklungsplans und die individuellen Coachings konnten mir definitiv einen Mehrwert für meine Zukunft bieten.
Im zweiten Jahr haben wir den Fokus vermehrt auf das Unternehmen gelegt und konnten uns aufgrund der verschiedenen Einzelpräsentationen ein klares Bild über alle Unternehmensbereiche verschaffen.
Das Programm wurde mit einem Gruppenprojekt in die Schlussphase begleitet. Das Ziel dabei war, eine Lösungsvariante für eine aktuelle Problemstellung vor der Geschäftsleitung zu präsentieren.
Das gesamte Programm kann ich weiteren ambitionierten jungen Talenten nur empfehlen.

Mit welchen Gefühlen schauen Sie zurück?

Positiv und sehr zufrieden. Das Programm war von Beginn weg klar und übersichtlich gestaltet. Die Verantwortlichen standen für alle Anliegen jederzeit zur Verfügung und die Themeninhalte waren zeitgemäss und nachhaltig ausgewählt.
Eine klare Entwicklung für alle Mitglieder konnte dadurch gezielt gefördert werden.
Über die kleine Anzahl der Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum war ich jedoch relativ überrascht. Ich bin weiterhin der Meinung, dass wir mehr „Talente“ zu bieten haben :)

Was waren die Höhepunkte dieser beiden Jahre?

Wir wurden am Innovation@GM-Day eingeladen und durften die Pitchs von den Innovationsgruppen evaluieren. Dieser Anlass ermöglichte uns die Teilnahme an spannenden Diskussionen und verschaffte uns einen Einblick über den aktuellen Fortschritt der Groupe Mutuel in der Digitalisierung.
Natürlich ist die Präsentation des Gruppenprojektes vor der Geschäftsleitung ebenso ein Höhepunkt dieser beiden Jahre.

Was nehmen Sie aus dieser Erfahrung mit?

Vieles! Ich konnte mir aufgrund des Programms erneut aufzeigen, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde und meine Wertvorstellungen mit denen des Unternehmens weiterhin zusammenpassen.

Die verschiedenen Gelegenheiten zum „Networking“ ermöglichten mir meine aktuellen Projekte effizienter zu leiten und die Synergien wirksamer zu nutzen.

Wir danken Tendak für seinen Einsatz und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg für seine berufliche Laufbahn bei der Groupe Mutuel.

Interessante Links

Autor(in)

Leiter Kommunikation

Alle Posts von Loïc Mühlemann ansehen

Die Interessanten Artikel

Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111