Meinen Ruhestand als Selbstständigerwerbende/r planen

Berufliche Unabhängigkeit: viel Freiheit aber auch Risiken und Lücken

Selbständigerwerbende, im Wesentlichen Inhaber von Einzelunternehmen oder freiberuflich tätige Personen, sollten ihre Vorsorge nicht vernachlässigen.

Die soziale Sicherheit in der Schweiz beruht auf dem sogenannten Drei-Säulen-Prinzip. Die drei Säulen bestehen aus der staatlichen Vorsorge (AHV-IV), der beruflichen Vorsorge (BVG-UVG) und der Selbstvorsorge.

Das Schweizer Vorsorgesystem

Drei-Säulen-Prinzip: staatliche Vorsorge 1. Säule, berufliche Vorsorge 2. Säule und Selbstvorsorge 3. Säule

Vorsorgelücken
Selbstständigerwerbende sind nicht mehr bei der beruflichen Vorsorge (2. Säule) mit eingeschlossen. Es gibt deshalb keine BVG-Versicherung (Pensionskasse), mit der sie gegen Invaliditätsfolgen geschützt sind und eine Altersrente ausbezahlt bekommen.

Selbstständigerwerbende müssen diese Vorsorgelücken mit individuellen Vorsorgelösungen der 3. Säule (Säule 3a oder Säule 3b) selbst schliessen.

Unregelmässige Einkommen
Zudem haben Selbstständigerwerbende oft ein unregelmässiges Einkommen. Dies erschwert Ihnen die Zahlung einer jährlichen oder monatlichen fixen Sparprämie.

Aus diesem Grund brauchen Selbstständigerwerbende flexible und individuelle Vorsorgelösungen.

Wie versichere ich mich am besten?
Die Groupe Mutuel bietet Ihnen als Selbstständigerwerbende/n zwei Vorsorgelösungen an:

  • Varia Plan, die flexible Lebens- und Sparversicherung, bei der Sie den Versicherungsschutz während der gesamten Vertragslaufzeit Ihrer Finanzlage anpassen und Ihr Sparkapital jederzeit erhöhen können.
  • Global vie integral, die umfassende gemischte Lebensversicherung, die Ihnen oder Ihren Angehörigen im Todes- oder Invaliditätsfall umgehend ein Kapital auszahlt, gleichzeitig das Sparen für den Ruhestand ermöglicht und Ihnen auch zahlreiche Steuervorteile bietet.

 

Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111