Ich beschäftige Hauspersonal

Versicherungen für Haushaltshilfen und Kinderbetreuende

Sie stellen eine Haushaltshilfe, einen Babysitter oder Gärtner an? Aus Sicht des Gesetzes sind Sie deren Arbeitgeber und müssen sie entsprechend dem Gesetz über die Unfallversicherung (UVG) gegen Unfall versichern. Die Art der Deckung hängt von der Anzahl Stunden ab, die diese Person pro Woche für Sie arbeitet, und von deren Jahreslohn.
Wird der Grenzbetrag gemäss Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge (BVG) überschritten, müssen Sie auch eine Versicherung für die berufliche Vorsorge (2. Säule) für sie abschliessen.

 

Unfallversicherung

Wie viele Stunden pro Woche beschäftigen Sie Ihre Hausangestellten?

  • Weniger als 8 Stunden pro Woche zu einem Jahreslohn von weniger als Fr. 10’000.–: Sie müssen sie nur für Berufsunfälle versichern.
  • Bei mehr als 8 Stunden pro Woche müssen Sie sie gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichern.

Hat Ihre Haushaltshilfe mehrere Arbeitgeber?
Wenn Ihre Haushaltshilfe für mehrere Arbeitgeber arbeitet, müssen Sie sie nur gegen Berufsunfälle versichern, die während den Tätigkeiten passieren, die sie für Sie erledigt.

 

Gut zu wissen
Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111