Obligatorische Unfallversicherung nach UVG

Schutz gegen die Kosten eines Unfalls

Das Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) verpflichtet Sie als Arbeitgeber dazu, Ihre Angestellten gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten zu schützen. Unsere Versicherung deckt die Leistungen, die gesetzlich vorgesehen sind. Schauen Sie sich unser Angebot an und ergänzen Sie es bei Bedarf mit einer zusätzlichen Versicherungsdeckung.

Grundsätze
  • Die obligatorische Versicherung schützt Ihre Angestellten gegen die Kosten, die durch Berufsunfälle und -krankheiten sowie durch Nichtberufsunfälle entstehen.
  • Die Versicherung zahlt die Leistungen, die im Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) vorgesehen sind.
Die wichtigsten Leistungen

Taggeld

  • Gedeckte Risiken
    • Berufsunfälle
    • Berufskrankheiten
    • Nichtberufsunfälle (für Arbeitnehmer, die mindestens acht Stunden pro Woche für Ihr Unternehmen tätig sind)
  • Stufe
    • Versicherungsdeckung für 80% des Lohns ab dem 3. Tag nach dem Unfall
    • Maximal versicherter Jahreslohn: Fr. 148’200.– pro Person
  • Beginn der Versicherungsdeckung
  • Am Tag, an dem der Arbeitnehmer die Arbeit antritt oder hätte antreten sollen
  • Ende der Versicherungsdeckung
  • Grundsätzlich am Ende des 31. Tages nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses

Leistungen bei Invalidität oder Tod

  • Invalidität/Tod
  • Auszahlung von Invaliden- oder Hinterlassenenrenten
  • Verletzung der Integrität, Hilflosigkeit
  • Integritäts- und Hilflosenentschädigung
Unfallversicherung nach UVG: Taggelder und zusätzliche Invalidenrente in % des versicherten Lohns

Behandlungskosten

  • Ambulante Behandlungen
    • Ambulante Behandlungen, die von einem Arzt oder Zahnarzt durchgeführt oder ärztlich angeordnet werden
    • Medikamente, Analysen
  • Spitalaufenthalt
  • Behandlung im Spital, Verpflegung und Unterkunft in der allgemeinen Abteilung
  • Transport-, Reise- und Rettungskosten
  • Wenn die Transporte medizinisch notwendig sind
  • Hilfsmittel
  • Hilfsmittel, die einen körperlichen Schaden oder den Verlust einer Körperfunktion ausgleichen

Assistance

  • Assistance-Leistungen bei Unfällen in der Schweiz oder im Ausland
    • Groupe Mutuel Assistance, gratis inbegriffen
    • Sofortige Notfallhilfe, 7 Tage die Woche, rund um die Uhr

Versicherungserweiterung

  • Erhöhte Leistungen für Ihre Angestellten
  • Abschluss einer UVG-Zusatzversicherung
  • Verlängerte Versicherung
  • Möglichkeit, die Unfallversicherung mit Abschluss einer Abredeversicherung um bis zu sechs Monate zu verlängern
  • Legalität: Sie erfüllen Ihre gesetzliche Pflicht bezüglich Unfallversicherungsschutz Ihrer Angestellten.
  • Sicherheit: Sie schützen Ihre Mitarbeitenden und Ihr Unternehmen gegen die Kosten, die durch Unfälle entstehen.
  • Zusätzlicher Schutz: Sie können die obligatorische Unfallversicherung nach UVG mit einer UVG-Zusatzversicherung erweitern.
Online eine persönliche Offerte verlangen
  • Das Offertenprogramm für Unternehmen bietet Ihnen die Möglichkeit, uns unverbindlich alle Informationen zukommen zu lassen, damit wir Ihnen nach deren Auswertung eine persönliche Offerte zustellen können.

Lassen Sie sich beraten
  • per Telefon

  • 0848 803 777
    8.00–12.00 Uhr
    13.30–17.00 Uhr

  • per Fax

  • 0848 803 112

  • Terminvereinbarung mit einem Kundenberater

  • Formular «Kontaktanfrage

Ihre häufigsten Fragen

Sie müssen diesen sofort Ihrem direkten Vorgesetzten oder dem Personaldienst Ihres Arbeitgebers melden, der die Meldung Ihrem Versicherer weiterleitet. Damit vermeiden Sie, dass Ihnen Rechnungen von Leistungserbringern nachhause geschickt werden.

Das Taggeld entspricht 80% Ihres Lohnes. Es wird ab dem 3. Tag nach dem Unfall ausgezahlt. Der 13. Monatslohn und eventuelle Familienzulagen werden berücksichtigt. Der Jahreslohn wird durch 365 geteilt und 80% davon ausgezahlt.

Alle FAQ
Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111