Provisorische Ergebnisse 2014

Mit sechs Millionen Franken erzielt der Bereich KVG einen leichten Überschuss, der das Defizit des Vorjahres ausgleicht. Der Zusatzversicherungsbereich weist mit seinem positiven Resultat von rund 117 Millionen Franken eine äusserst gesunde und stabile Situation aus. Bei den Leistungen sind es nach der Spitalkostenexplosion im Geschäftsjahr 2013 die Labor- und Physiotherapieleistungen, die im Jahr 2014 mit 8,3% und 15,3% einen starken Anstieg verzeichnet haben. Dieser Anstieg ist auch auf die Tarifanpassungen zurückzuführen, welche die Krankenversicherer vornehmen mussten. Die beiden Kategorien machen lediglich 5,6% der gesamten Gesundheitskosten aus. Diese sind zwar weiter gestiegen, blieben jedoch näher an den Prognosen als erwartet. Für den gesamten Bereich Gesundheit beläuft sich der Umsatz auf 4,8 Milliarden Franken (2013: 4,7 Mrd.). Sein Gesamtergebnis, die Taggeld- und Unfallversicherungen eingeschlossen, beträgt rund 130 Millionen Franken. Die durchschnittliche Anzahl OKP-Versicherte der Groupe Mutuel liegt 2014 bei 1'192'345 (2013: 1'205'718), was einem leichten Rückgang von minus 1,1% entspricht. Diese Zahl wird sich um die Versicherten der «Supra» erhöhen, die sich der Groupe Mutuel anschliesst.

Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111