Die Jugend ohne Geldsorgen geniessen

09. August 2018

Alle Posts von Tanya Lathion ansehen

Sie sind 18 Jahre alt und gelten offiziell als junger Erwachsener. Zeit, sich langsam aber sicher um den Papierkram zu kümmern. Eines der wichtigen Themen: Ihre Versicherungen. Aber keine Panik: Es ist nicht so kompliziert, wie es scheint! Neben der obligatorischen Grundversicherung sind Zusatzversicherungen, die optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind, wichtig. Wir haben ein paar Tipps zum Thema für Sie zusammengestellt.

Sich um Versicherungsverträge kümmern

Es gehört nicht zu den schönsten Dinge, die Ihnen die Volljährigkeit bringt: der ganze Papierkram wie Versicherungen. Aber auch das gehört zum Erwachsen-Sein dazu. Vor allem zu Beginn scheint dieses Thema sehr komplex zu sein. Damit Sie die für Sie idealen Versicherungen finden, hier ein paar einfache Ratschläge:

  • Wählen Sie Ihre Franchise mit Bedacht. Eine höhere Franchise führt zur Senkung Ihrer Prämien.
  • Sie können bei der Grundversicherung zwischen verschiedenen Versicherungsmodellen wählen. Die klassische Grundversicherung ohne Einschränkungen oder ein Alternativmodell (zum Beispiel ein Hausarzt-Modell). Sie können selbst entscheiden, welches Modell Ihnen am meisten zusagt und zu Ihrer Geldbörse passt.
  • Denken Sie über eine Unfallversicherung nach. Für diejenigen, die mindestens acht Stunden pro Woche arbeiten, liegt die Unfallversicherung in der Verantwortlichkeit des Arbeitgebers. Alle anderen, zum Beispiel viele Studenten, müssen diese Deckung selbst abschliessen. Vorsicht vor einer Doppelversicherung!
  • Zusatzversicherungen können Sie optimal auf Ihre Lebenssituation abstimmen. Wählen Sie Produkte, die zum Beispiel zu Ihren Hobbies passen.

Sie fühlen sich ein bisschen verloren? Das ist normal. Vergessen Sie nicht, dass wir für eine Beratung zu Ihrer Verfügung stehen. Sie können selbst wählen, ob Sie den Kundendienst per Telefon, via E-Mail, den sozialen Medien oder in der nächstgelegenen Agentur kontaktieren.

Für die Sportlichen: Schützt euch!

Falls Sie viel Sport treiben, informieren Sie sich über die Unfalldeckung, die Ihr Arbeitgeber für Sie abgeschlossen hat. Nicht alle Unfallversicherungen sind gleich und einige (gefährliche) Sportarten werden von den Versicherungen ausgeschlossen. Wenn Sie zum Beispiel in Ihrer Freizeit ein passionierter Gleitschirmflieger sind, kann die Unfallversicherung Ihres Arbeitgebers diese Sportart als ein Wagnis einschätzen und die Leistungen werden dementsprechend gekürzt. Zur Absicherung können Sie – zusätzlich zur Deckung über Ihren Arbeitgeber – eine entsprechende Zusatzversicherung abschliessen.
Ihre Leidenschaft stellt manchmal Ihren Körper auf die Probe. Um Verletzungen vorzubeugen und kleine Wunden zu heilen, lassen Sie sich von Ihrem Therapeuten behandeln? Dann denken Sie daran: Die Alternativmedizin muss nicht komplett zu Ihren Lasten gehen. Mit der entsprechenden Zusatzversicherung werden auch hier Kosten übernommen.

Abgesichert die Welt erkunden

„Reisen ist in der Jugend ein Teil der Erziehung, im Alter ein Teil der Erfahrung“ besagt ein Sprichwort von Sir Francis Bacon. Das Erklimmen des Machu Picchu, der Besuch des Taj Mahal oder das Erforschen der Chinesischen Mauer sind vielleicht Ihre nächsten Ziele. Jedoch kann Sie diese Reise auch in eines der Spitäler in Ihren Feriendestinationen bringen. Sind Sie sicher, dass Sie auch im Ausland ausreichend versichert sind?
Auch für einen längeren Auslandaufenthalt, arbeitsbedingt oder privat, können Sie passende Zusatzversicherungen abschliessen.

Unsere Zusatzversicherungen:

Autor(in)

Online-Redaktorin

Alle Posts von Tanya Lathion ansehen
Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111