SUPRAcare

Grundversicherung mit eigenem Hausarzt

Unser Modell SUPRAcare ist eine günstige Alternative zur klassischen Grundversicherung. Sie kontaktieren Ihren Hausarzt, den Sie frei wählen können, bei gesundheitlichen Problemen als Erstes.

Grundsätze
  • Beim Abschluss der Versicherung kann ich meinen Hausarzt frei wählen.
  • Bei gesundheitlichen Problemen konsultiere ich zuerst meinen Hausarzt (ausser bei Notfällen und Fällen, die in den Versicherungsbedingungen stehen).
  • Der Hausarzt behandelt mich oder überweist mich an einen Spezialisten oder eine angemessene medizinische Einrichtung.
Anmerkungen
  • SUPRAcare ist für Versicherte verfügbar, die in folgenden Kantonen wohnen: Aargau, Basel (Basel-Stadt und Basel-Land), Bern, Genf, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Tessin, Waadt.
  • Das Versicherungsmodell SUPRAcare funktioniert bei Rechnungen von Apotheken nach dem «Tiers-garant»-Prinzip: Ich bezahle die Rechnung meiner Apotheke und verlange anschliessend bei meinem Krankenversicherer die Rückerstattung.
Franchisen

Verfügbare Franchisen

Die ordentliche Franchise liegt bei Fr. 300.– für Erwachsene und Fr. 0.– für Kinder.
Ich kann meine Prämie senken, indem ich meine Franchise erhöhe.

  • Ersparnis: Meine Prämie sinkt um bis zu 20%..
  • Vertrauen: Mit diesem Versicherungsmodell kann ich meinen Hausarzt behalten.
  • Einfachheit: Mit diesem Versicherungsmodell kann ich meinen eigenen Hausarzt beibehalten.
Berechnen Sie Ihre Versicherungsprämie online
  • Sie können Ihre Prämie online schnell und unverbindlich berechnen. Wenn Sie das Angebot akzeptieren, können Sie einfach das Antragsformular ausdrucken und es uns unterschrieben zusenden.

  • Meine Prämie jetzt berechnen

Lassen Sie sich beraten
  • per Telefon

  • 0800 808 848
    8.00–18.00 Uhr (Montag bis Freitag, ausser an Feiertagen)

  • Beratung bei Ihnen zuhause

  • Termin vereinbaren

Häufige Fragen

a) Apotheke: Ihre Kosten in der Apotheke werden wir bisher vergütet, d. h. Sie bezahlen direkt in der Apotheke und danach vergütet der Versicherer seinen Anteil unter Abzug Ihrer Kostenbeteiligung (System des Tiers garant).
b) Anderer Leistungserbringer (Ärzte, Labors, Physiotherapeuten usw.): Die Kosten werden ebenfalls nach dem Tiers-garant-System rückerstattet. Wenn der Leistungserbringer jedoch eine Tiers-payant-Vereinbarung mit der Groupe Mutuel abgeschlossen hat, bezahlt der Versicherer die Rechnungen des Leistungserbringers und stellt dem Versicherten die Kostenbeteiligung in Rechnung.

Sie können den Hausarzt einmal pro Jahr wechseln. Er muss auf der Liste der vom Ärztenetzmodell anerkannten Ärzte stehen. Ausnahme: Für das Modell PrimaCare gibt es keine Ärzteliste. Teilen Sie uns den Namen Ihres neuen Arztes bitte per Post oder E-Mail mit (kunden@groupemutuel.ch).

Ja. Pflege zuhause wird übernommen, wenn die Leistungen von Pflegefachpersonen oder einer anerkannten Spitex-Organisation erbracht werden. Ein solcher Pflegedienst muss jedoch von einem Arzt verordnet werden. 

Dabei handelt es sich hauptsächlich um Zahnunfälle, die nicht von einer Unfallversicherung gedeckt sind, und bestimmte schwere Erkrankungen des Kausystems, die in den Artikeln 17–19a der KLV festgelegt sind.
Die Kostenübernahme über die OKP ist genau definiert.Im Zweifelsfall kann uns Ihr Zahnarzt ein Gesuch um Kostengutsprache schicken (detaillierter Bericht, Meldung von Verletzungen nach KVG, Kostenvoranschlag, Röntgenbilder etc.).

Jede Person, die in der Schweiz wohnt, muss sich innert drei Monaten nach dem Zuzug oder der Geburt für die Krankenpflege versichern lassen (Abschluss der obligatorischen Krankenpflegeversicherung gemäss Art. 3 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung KVG). Wenn sich die betroffene Person nicht selbst versichern lässt, wird sie vom Kanton oder der Gemeinde, in der sie wohnt, einem Versicherer zugewiesen.

Alle FAQ
Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111