FAQ – Häufige Fragen

Unsere Antworten auf die häufigsten Fragen

Hier finden Sie unsere Antworten auf die Fragen, die unsere Versicherten uns am häufigsten stellen.
Klicken Sie einfach auf das Thema, das Sie interessiert.

Medizinische Versorgung im Ausland

Ihre Grundversicherung übernimmt die Kosten der erbrachten Leistungen ausschliesslich bei Notfällen und höchstens bis zum Doppelten des Preises, den die Behandlung in der Schweiz gekostet hätte (Artikel 36 VVG). Die Kostenübernahme von freiwilligen Behandlungen ist ausgeschlossen.

Bei einer Notfallbehandlung in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union, in Island, Liechtenstein oder Norwegen werden Ihre Kosten gemäss Gesetz des betreffenden Staates bei Vorweisen der Europäischen Krankenversicherungskarte übernommen (Rückseite Ihrer Versichertenkarte).

Wir machen diese Kosten über die internationale Leistungsaushilfe geltend (bilaterale Abkommen zwischen der Schweiz und der EU). Die Koordination zwischen den EU-Staaten und der Schweiz dauert zwischen mehreren Monaten bis zu mehr als einem Jahr.

Die Zusatzversicherungsdeckung Mundo wird für Russland und Länder ausserhalb Europas empfohlen: USA, Kanada, Japan und Australien, wo medizinische Leistungen im Vergleich zur Schweiz sehr teuer sind. Ein Betrag von Fr. 100 000.– pro Kalenderjahr wird in Ergänzung zur Grundversicherung vergütet. Durch die Versicherung erhalten Sie zudem Unterstützung im Ausland während des gesamten Aufenthalts.

Die Groupe Mutuel Assistance ist rund um die Uhr unter 0041 848 808 111 für Sie da. Dabei werden Sie mit einem Mitarbeiter der Zentrale von Allianz Global Assistance verbunden, unserem Partner für Notfallbehandlungen im Ausland.

Schildern Sie die Umstände genau: geben Sie Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, den Krankheits- oder Unfallgrund, den Ort, an dem Sie sich befinden, sowie die Adresse und die Telefonnummer, unter denen Sie erreichbar sind, an.

Wenn Sie über eine Krankenzusatzversicherung nach VVG verfügen, finden Sie die Angaben der internationalen 24-Stunden-Assistance auf der Rückseite Ihrer VVG-Versicherungskarte. 

Wenn Sie den Versicherungsschutz Mundo abgeschlossen haben, können Sie eine Repatriierung anfragen, sofern diese von der Groupe Mutuel Assistance organisiert wird. Der Begriff Repatriierung bedeutet ausschliesslich den Transport aus einem Spital im Ausland in eine Spitaleinrichtung in der Schweiz.

Ohne den Versicherungsschutz Mundo entscheidet ausschliesslich die Groupe Mutuel Assistance über die Repatriierung. Dabei handelt es sich um eine medizinische Entscheidung, die von unserem Assistance-Partner gefällt wird.

Die europäische Versicherungskarte auf der Rückseite Ihrer KVG-Versicherungskarte erleichtert Ihnen den Zugang zu medizinisch nötigen Behandlungen, wenn Sie sich in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, in Island, Liechtenstein und Norwegen aufhalten.
Freiwillige Behandlungen sind nicht gedeckt.

Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111