FAQ – Die häufigsten Fragen

Unsere Antworten auf die häufigsten Fragen

Hier finden Sie unsere Antworten auf die Fragen, die unsere Versicherten uns am häufigsten stellen.
Klicken Sie einfach auf das Thema, das Sie interessiert.

Grundversicherung (KVG)

Jede Person, die in der Schweiz wohnt, muss sich innert drei Monaten nach dem Zuzug oder der Geburt für die Krankenpflege versichern lassen (Abschluss der obligatorischen Krankenpflegeversicherung gemäss Art. 3 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung KVG). Wenn sich die betroffene Person nicht selbst versichern lässt, wird sie vom Kanton oder der Gemeinde, in der sie wohnt, einem Versicherer zugewiesen.

Sie können Ihre Grundversicherung unterbrechen, sobald Sie einen Marschbefehl oder eine Bestätigung für den über 60-tägigen Einsatz im Zivildienst erhalten. Senden Sie uns eine Kopie dieses Dokuments per Post oder E-Mail an kunden@groupemutuel.ch. Bei Erhalt werden wir Ihnen die Unterbrechung bestätigen. Stellen Sie uns am Ende des Dienstes eine entsprechende Bestätigung oder eine Kopie des Dienstbüchleins zu, damit wir die Unterbrechung definitiv eintragen und somit die Rechnungen, die wir während Ihres Dienstes zurückgehalten haben, stornieren können.

Beim Beitritt zu einem Ärztenetzmodell müssen Sie aus der Liste des gewählten Netzwerks einen Hausarzt wählen. Sie wenden sich immer zuerst an Ihren Hausarzt und dieser überweist Sie, falls nötig, an einen Spezialisten.

Mit der Wahl eines Ärztenetzmodells sichern Sie sich eine optimale medizinische Versorgung und tragen dazu bei, die Erhöhung der Gesundheitskosten zu bremsen. Ihr Verantwortungsbewusstsein wird mit einem Prämienrabatt belohnt. 

Nein. Wenn Sie sich für ein Ärztenetzmodell entschieden haben, müssen Sie Ihren Hausarzt in der entsprechenden Ärzteliste wählen. Die Listen finden Sie auf unserer Website :
BasicPlus
Plegenetz Optimed
Plegenetz Genf

In bestimmten Fällen müssen Sie Ihren Hausarzt nicht vorab konsultieren (z. B. bei Behandlungen bei einem Gynäkologen, Ophthalmologen etc.). Vollständige Listen finden Sie in Ihren Besonderen Versicherungsbedingungen.

Nein, spezialisierte Ärzte müssen nicht auf der Liste der anerkannten Ärzte aufgeführt sein. Die Entscheidung, Sie an einen Spezialisten zu überweisen, muss jedoch von Ihrem Hausarzt getroffen werden. In diesem Fall muss er eine Überweisungsbestätigung ausstellen und sie uns zustellen.

Sie können den Hausarzt einmal pro Jahr wechseln. Er muss auf der Liste der vom Ärztenetzmodell anerkannten Ärzte stehen. Ausnahme: Für das Modell PrimaCare gibt es keine Ärzteliste. Teilen Sie uns den Namen Ihres neuen Arztes bitte per Post oder E-Mail mit (kunden@groupemutuel.ch).

Sie haben die Bedingungen der Versicherung (PrimaCare, PrimaTel, SanaTel, Optimed, BasicPlus oder SUPRAcare) nicht eingehalten. Wenn Sie der Meinung sind, dass unsere Entscheidung nicht gerechtfertigt ist, kontaktieren Sie bitte die Leistungsabteilung unter der Telefonnummer 0848 803 111.

Die meisten Lücken der Grundversicherung können mit Zusatzversicherungen gefüllt werden. Die grössten Lücken bestehen bei der Kostenübernahme von zahnärztlichen Behandlungen, Brillen und Komplementärmedizin.

a) Apotheke: Ihre Kosten in der Apotheke werden wir bisher vergütet, d. h. Sie bezahlen direkt in der Apotheke und danach vergütet der Versicherer seinen Anteil unter Abzug Ihrer Kostenbeteiligung (System des Tiers garant).
b) Anderer Leistungserbringer (Ärzte, Labors, Physiotherapeuten usw.): Die Kosten werden ebenfalls nach dem Tiers-garant-System rückerstattet. Wenn der Leistungserbringer jedoch eine Tiers-payant-Vereinbarung mit der Groupe Mutuel abgeschlossen hat, bezahlt der Versicherer die Rechnungen des Leistungserbringers und stellt dem Versicherten die Kostenbeteiligung in Rechnung.

Groupe Mutuel

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111