Schneeschuhlaufen: Ein Sport für alle

10. Dezember 2017 | Kommentar(e) |

Alle Posts von Pascal Gasser ansehen

Suchen Sie einen familienfreundlichen Sport, der Spass macht und für den es keine grosse Ausrüstung braucht? Probieren Sie Schneeschuhlaufen aus!

In den vergangenen Jahren hat diese Wintersportart die Schweiz im Sturm erobert. Über 60'000 Schneeschuhwanderer sind heute regelässig unterwegs. Mit der zunehmenden Beliebtheit sind auch immer mehr markierte Schneeschuhrouten entstanden. Die Sportart macht nicht nur Spass, sondern trainiert auch die Muskeln und ist ein gutes Herz-Kreislauf-Training. Eine Stunde Schneeschuhwandern verbrennt 1000 Kalorien und dabei können Sie erst noch die schöne Landschaft geniessen. Haben Sie Lust, es einmal zu versuchen?

Ein paar Ratschläge für Einsteiger

Die Schneeschuhe

Es gibt grundsätzlich 3 Arten von Schneeschuhen:

  • Schneeschuhe für Sportler: klein und leicht mit weniger starker Verteilung des Gewichts
  • Schneeschuhe für Wanderungen: das beliebteste Modell
  • Schneeschuhe für alpine Wanderungen: für steile Hänge und das schwierige Gelände im Hochgebirge


Zu Beginn bietet ein Modell für Wanderungen eine grosse Vielseitigkeit und ist sicherlich am besten geeignet. Wählen Sie die Schneeschuhe nach Gelände aus, mit einer schnellen und einfachen Bindung. Wenn Sie nur eine oder zwei Wanderungen pro Jahr machen wollen, ist das Mieten der Ausrüstung eine prüfenswerte Alternative. In den meisten Sportgeschäften können Schneeschuhe gemietet werden.

Schuhwerk

Anfänger benötigen keine Spezialschuhe. Gute wasserfeste Wanderschuhe genügen. Vermeiden Sie Turnschuhe und andere weiche Schuhe, denn es ist sehr wichtig, guten Halt zu haben. Wählen Sie Kleidung, die vor Nässe schützt, und sorgen Sie dafür, dass der Schnee nicht in die Schuhe eindringt.

Skistöcke

Montieren Sie an Ihren Skistöcken Teller, die grösser sind als die fürs Skifahren, damit sie nicht im Schnee einsinken. Sie müssen sich so keine neuen kaufen. Es gibt auch Teleskopstöcke, die Sie leicht an in Ihrem Rucksack befestigen können. Diese haben den Vorteil, dass sie auch sehr gut fürs Wandern im Sommer geeignet sind.

Sicherheit

Auch wenn der Sport einfach scheint, kann er sie in gefährliches Gelände führen. Daher ist die Sicherheit:

  • Informieren Sie sich genau über die aktuelle Wetter- und Lawinensituation, denn das Wetter in den Bergen kann sich schnell ändern.
  • Halten Sie sich an die markierten Routen.
  • Ziehen Sie nie alleine los. Informieren Sie immer andere Personen über Ihre Route und die geplante Rückkehrzeit.
  • Im Hochgebirge ist eine angemessene Ausrüstung unerlässlich (LVS-Ortungsgerät, Schaufel, Sonde). Besuchen Sie ausserdem einen Lawinenkurs.
  • Passen Sie die Route Ihrem Niveau und dem Ihrer Begleitpersonen an (z. B. Ihre Kinder).

Nun sind Sie bereit für das Abenteuer Schneeschuhwandern. Viel Spass!

Nützliche Links

Kommentar(e) ()

kommentieren

Diese Artikel könnten Sie interessieren